Circular Economy

CircularEconomy (Kreislaufwirtschaft) ist der globale Megatrend, der nachhaltiges erfolgreiches Wirtschaften und Konsum auch in Zukunft möglich macht.
Und das unter Bewahrung der Existenz von Mensch, Natur und Umwelt.

Die Kreisläufe

Alle Rohstoffe sollen idealerweise im Kreislauf bleiben. Es wird ein technischer Kreislauf, der zum Beispiel durch Wiederverwendung von Produkten oder Materialien gekennzeichnet ist sowie ein biologischer Kreislauf, der idealerweise zu einer natürlichen Kompostierung von Produkten führt und der Natur Nährstoffe zurückgibt, unterschieden. Siehe Grafik oben auf der Seite.

Beide Kreisläufe, der technische wie der biologische, sind durch viele weitere Kriterien beeinflusst, die verwendete Energie, das Vermeiden von Giftstoffen oder der Entstehung von Mikroplastik aber auch soziale Komponenten. Alle Maßnahmen sollen auf eine umfassend nachhaltige Wirtschaftsform hinführen. An so vielen Orten und in so vielen Ländern wie irgend möglich.

Circular Economy
Circular Economy

2015 haben die Staats- und Regierungschefs der 193 Mitgliedstaaten der UN in New York City gemeinsam eine Agenda 2030 verabschiedet. Es handelt sich um das größte jemals weltweit auf so hoher Staatsebene geschlossene Abkommen. Hieraus sind die UN-Nachhaltigkeitsziele, englisch Sustainable Development Goals oder SDGs, entstanden.

Die UN-Nachhaltigkeitsziele sind wechselseitig miteinander verknüpft und berücksichtigen alle drei Dimensionen der Nachhaltigkeit, Soziales, Umwelt und Wirtschaft. Daher ist die Circular Economy als Instrument zur Umsetzung ideal.

Circular Economy

nice hat sich zur Aufgabe gemacht, Unternehmen hierbei optimal zu unterstützen und die Circular Economy gleichzeit in Richtung der Absatzzielgruppen und Stakeholder zu promoten.

Aus unserer Sicht ist der entscheidende Erfolgsfaktor für die Durchsetzung einer Circular Economy, möglichst global, die Aktivierung der Absatzzielgruppen. Die Mittel hierfür bietet das klassische Marketing problemlos. Sie werden derzeit aufgrund einer stark spürbaren Unsicherheit der OEMs nicht genutzt. Wir verstehen dies im Sinne der Nachvollziehbarkeit. Halten es aber mittel- und langfristig für falsch. Unser Purpose ist, hier zu ermutigen und mit tollen Strategien und Ideen unsere Kunden zu stärken für die Einnahme von Positionen wie Thought- und Action-Leadership, die einen unvergleichlichen Markeneffekt haben können und der gemeinsamen Sache in jeglicher Hinsicht dienen.

Circular Economy

Die Definition von Circular Economy

Circular Economy ist dreierlei: Ein Kompass für Unternehmen, die echte Nachhaltigkeit und ihre unternehmerische Zukunft in Einklang bringen möchten. Ein systemischer Veränderungsansatz für den Umgang mit Ressourcen und nachhaltigen Konsum. Und ein Rahmen für gesellschaftliche Veränderungen, von Politik bis Abfallwirtschaft. nice hat daher eine pragmatische, unideologische Definition erarbeitet. Diese wird sich sicher noch weiterentwickeln aber wir sind überzeugt, dass zielgerichtetes Handeln und sinnvolles Diskutieren gleichermaßen eine gute Ausgangsbasis brauchen. Diese möchten wir mit unserer Definition anbieten.

nice e.V. 2022. Biological and technical cycle in the circular economy

Warum ist Nachhaltigkeitskommunikation ohne Greenwashing-Risiko eigentlich total einfach?

Warum ist Nachhaltigkeitskommunikation ohne Greenwashing-Risiko eigentlich total einfach?

Nachhaltigkeitskommunikation ist vereinfacht gesprochen Marketingkommunikation mit Attributen, die als grün angesehen werden. Manche Produzenten oder Händler, können echte, ...

weiterlesen

Newsletter

Kontakt

Falls Du uns telefonisch einmal nicht erreichst, klicke gern auf das Kalendersymbol und mache mit ganz wenigen Klicks einen Zeitpunkt für ein Gespräch oder Webmeeting aus.

Wir freuen uns auf Deine Kontaktaufnahme, gern auch einfach über das Kontaktformular.